Fazit: End Exclusion (2011-2014)

END EXCLUSION: Projekt erfolgreich abgeschlossen, Mission bleibt bestehen!

It's in your hands - Inclusion now (25 sec) from LICHT FÜR DIE WELT on Vimeo.

Unser EU-finanziertes Projekt END EXCLUSION, das wir nach drei spannenden Jahren im März 2014 abgeschlossen haben, war ein voller Erfolg. Junge Menschen aus ganz Europa konnten Inklusion hautnah erfahren; viele von ihnen haben sich lautstark für die Rechte von Kindern mit Behinderungen eingesetzt. 20.000 Kinder und Jugendliche in vier Ländern haben an inklusiven Musik- und Sportevents teilgenommen. Insgesamt haben wir 140.000 Personen mit dem Projekt erreicht.

Ziel des Projektes war es, das Bewusstsein und die öffentliche Unterstützung für wirklich inklusive Millenniumsentwicklungsziele zu erhöhen. Durch die Teilnahme an den verschiedenen Aktivitäten konnten Menschen in ganz Europa sich dafür einsetzen, dass Menschen mit Behinderungen in Entwicklungsprozesse einbezogen werden. Denn dies ist nicht nur ihr grundlegendes Menschenrecht, es ist auch entscheidend für den effektiven Kampf gegen Armut.

LICHT FÜR DIE WELT wird auch nach dem offiziellen Ende das Anliegen des Projekts weitertragen: Menschen mit Behinderungen sollen als fähige Menschen mit gleichen Rechten anerkannt werden. Vor allem junge EuropäerInnen sollen motiviert werden, sich für die Inklusion von Menschen mit Behinderungen einzusetzen.

Indem wir die nötigen Ressourcen weiterhin bereitstellen, helfen wir JournalistInnen, PolitikerInnen, LehrerInnen und anderen MeinungsbildnerInnen, in ihrem Umfeld das Bewusstsein für Inklusion zu stärken.

END EXCLUSION- Let's Enable the MDGs war auf drei Jahre angelegt und wurde von der Europäischen Union mitfinanziert. Durchführende waren LICHT FÜR DIE WELT Österreich, Světlo pro Svět (Tschechische Republik), LIGHT FOR THE WORLD The Netherlands, The Dutch Coalition on Disability and Development (Niederlande) und eRko (Slowakei).

Aktion Helle Köpfe