Grauer Star - Die häufigste Ursache für Blindheit in Afrika

Spendenabsetzbarkeit

Um den Text anzuhören, verwenden Sie bitte ReadSpeaker
 

Leitfaden für die steuerliche Absetzbarkeit Ihrer Spende an LICHT FÜR DIE WELT

Ihre Spende ergeht mit Ihrem Wunschbetrag an LICHT FÜR DIE WELT.

Bis spätestens März des Folgejahres erhalten Sie von uns eine Spendenbestätigung über den Gesamtbetrag aller Ihrer Spenden des vorangegangenen Jahres an LICHT FÜR DIE WELT als Beleg fürs Finanzamt.

Ihre gesamten Jahresspenden an begünstigte Hilfsorganisationen (Liste der begünstigten Spendenempfänger auf der Website des Finanzministeriums) können Sie bis zu einer Höhe von 10 % Ihrer Vorjahreseinkünfte, seit 1.1.2013 auch 10% der Einkünfte des laufenden Jahres, als Sonderausgaben beim Finanzamt geltend machen.

Abhängig von der Höhe Ihres Einkommens erhalten Sie dann einen Teil der im Vorjahr bezahlten Einkommens- bzw. Lohnsteuer (bis zu 50% der Spendensumme) vom Finanzamt refundiert.

Als Spendenorganisation sind wir seit 2013 verpflichtet, Ihnen eine Spendenbestätigung auszustellen, die folgende Angaben enthält:

  • Name des begünstigten Spendenempfängers/der Hilfsorganisation
  • Name und Anschrift des Spenders
  • Betrag der Spende
  • Datum der Spende
  • Registrierungsnummer, unter der wir in der Liste der begünstigten Spendenempfänger eingetragen sind.
  • Als Beleg dient die Einzahlungsbestätigung (Erlagschein) gemeinsam mit der von der begünstigten Hilfsorganisation ausgestellte Spendenbestätigung.

 

Als begünstigte Hilfsorganisation dankt LICHT FÜR DIE WELT für Ihre Spende(n) zugunsten augenkranker, blinder und anders behinderter Menschen in Entwicklungsländern.

Info-Telefon: 01/810 13 00

Webtipps
Finanzministerium - Informationen zur Spendenabsetzbarkeit
Finanzministerium - Liste der begünstigten Spendenempfänger