Wer wir sind

Um den Text anzuhören, verwenden Sie bitte ReadSpeaker
 
test

LICHT FÜR DIE WELT - Christoffel Entwicklungszusammenarbeit ist eine international tätige österreichische Fachorganisation, die sich für augenkranke, blinde und anders behinderte Menschen in den Armutsgebieten unserer Erde einsetzt - ohne Ansehen von Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit oder Religion.

 

LICHT FÜR DIE WELT ist ein unabhängiger gemeinnütziger Verein, der am 15.11.1988 als Christoffel-Blindenmission Österreich gegründet wurde.

LICHT FÜR DIE WELT setzt sich für blinde, anders behinderte und von Behinderung bedrohte Menschen in den Armutsgebieten unserer Erde ein. Im Jahr 2013 konnten wir in 152 Hilfsprojekten in Afrika, Asien, Lateinamerika und Südosteuropa Augenlicht retten, behinderten Kindern Zukunft schenken, sowie die Chancen und Rechte von Menschen mit Behinderungen nachhaltig verbessern.

50.790 Operationen am Grauen Star wurden im vergangenen Jahr in unseren Projekten ermöglicht und damit Menschen, die ohne diese Hilfe ihr Leben lang blind gewesen wären, Augenlicht geschenkt. In Äthiopien befinden sich dringend benötigte neue Augenkliniken im Aufbau. In entlegene und schwer zugängliche Gebiete wurden Hilfsflüge und medizinische Einsätze organisiert, um die augenmedizinische Grundversorgung von Millionen von Menschen zu sichern und sie vor Erblindung zu bewahren.

Unsere Prinzipien sind:

  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • Aufbau nachhaltiger Strukturen
  • Ausbildung einheimischer Fachkräfte
  • Integration behinderter Menschen in alle Lebensbereiche
  • Einsatz für die Rechte von Menschen mit Behinderungen

 

Kinder mit Behinderungen gehören in den Armutsgebieten unserer Erde zu den schwächsten Gliedern der Gesellschaft. LICHT FÜR DIE WELT fördert Kinder mit Behinderungen mit einem speziellen Patenschaftsprogramm in ihrer Entwicklung, ermöglicht ihnen Zugang zum Gesundheits- und Bildungssystem und bindet ihr soziales Umfeld in die Förderung ihrer besonderen Bedürfnisse ein. Im vergangenen Jahr wurden 71.792 Kinder auf ihrem Weg in eine eigenständige Zukunft begleitet.

Unser Ziel ist, nachhaltig wirksame Strukturen aufzubauen. Daher arbeiten wir in unseren Programmländern eng mit lokalen Partnern, nationalen und internationalen Fachorganisationen, Experten und offiziellen Stellen zusammen. Besonderes Augenmerk legen wir auf die Ausbildung lokaler Fachkräfte. Nur so kann eine dauerhafte augenmedizinische und rehabilitative Versorgung der Bevölkerung gewährleistet werden.

Zur Vertiefung der Arbeit in den Projektländern hat LICHT FÜR DIE WELT im Dezember 2008 mit belgischen und tschechischen Partnern das internationale Netzwerk LIGHT FOR THE WORLD begründet. Im April 2011 trat die niederländische Organisation DARK & LIGHT der Konföderation bei.
Augenkranken, blinden und anders behinderten Menschen wirksam beizustehen ist nur gemeinsam möglich. Partner und einheimische Mitarbeiter in den Projekten, haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter in Österreich sowie die vereinten Kräfte von mehr als hundertzwanzigtausend Unterstützern tragen unseren Einsatz.

LICHT FÜR DIE WELT arbeitet dabei mit anderen Fachorganisationen und der Weltgesundheitsorganisation zusammen. Das gemeinsam formulierte Ziel ist VISION 2020: Bis zum Jahr 2020 soll kein Mensch mehr erblinden, nur weil es an der notwendigen medizinischen Versorgung mangelt.

LICHT FÜR DIE WELT kooperiert zudem mit anderen entwicklungspolitischen NGOs und Facheinrichtungen und ist Mitglied der Netzwerke IDDC, Globale Verantwortung (Nachfolgeorganisation von AGEZ und EU-Plattform) und der IÖGV.

Im Sinne einer Fortführung des Werkes von E.J. Christoffel fühlt sich LICHT FÜR DIE WELT den Werten der christlichen Nächstenliebe, Solidarität und den Menschenrechten verpflichtet.

Webtipps
www.v2020.org
www.iddcconsortium.net
www.globaleverantwortung.at